Schröpftherapie

IMG_3991

Das Schröpfen zählt zu den ältesten Therapieverfahren und wurde schon ca. 3000 v. Chr. angewandt.

Die Schröpftherapie gib es unterschiedliche Methoden, ich verwende das trockene Schröpfen.

Anwendungsbeispiele:

  • Verklebungen von Muskulatur
  • Kopfschmerzen
  • Bluthochdruck oder niedriger Blutdruck
  • Menstruationsbeschwerden
  • Migräne
  • Mittelohrentzündung
  • Müdigkeit (chronisch)
  • Muskelverspannungen
  • Neuralgien (Nervenschmerzen)
  • Nierenerkrankungen
  • Oberbauchbeschwerden
  • Rückenschmerzen